Das auxmoney Anlagekonto

Das auxmoney Anlagekonto erhält jeder private Anleger kostenlos und kann es nach der Registrierung eröffnen. Es wird durch die FinTech Group Bank AG geführt, einem Kooperationspartner von auxmoney. Das Anlagekonto dient als Zusatzservice zur Geldanlage, wobei es für alle Anleger verpflichtend ist, bevor sie Geld in ihren ersten Kredit investieren können.

Zweck des Anlagekontos

Durch das Anlagekonto soll der Zahlungsverkehr zwischen dem Anleger und auxmoney vereinfacht werden. Anleger überweisen den Betrag auf das Konto, welchen sie insgesamt in Kreditprojekte investieren möchten. Weitere Überweisungen sind auch nachträglich möglich, wenn weiteres Geld investiert werden soll. Sobald dann eine Investition seitens des Anlegers erfolgt, wird der gebotene Geldbetrag automatisch auf dem Anlagekonto reserviert. Eine Abbuchung vom Anlagekonto erfolgt erst dann, wenn ein Kreditprojekt, auf welches geboten wurde, voll finanziert wird. Zieht der Kreditnehmer sein Kreditgesuch zurück oder kommt der Kredit nicht zustande, steht das reservierte Geld sofort wieder zur weiteren Investition auf dem Anlagekonto bereit. Auch Rückflüsse der finanzierten Kredite in Form von Tilgungsraten und Rendite werden auf das Anlagekonto gebucht. Manuelle Überweisungen an auxmoney sind durch das Anlagekonto also überflüssig, was die durch den Kreditmarktplatz erzielte Rendite übersichtlicher und transparenter gestalten soll.

Verwaltung durch das Anlagekonto

Das Anlagekonto dient nicht nur der Überweisung, sondern kann im eingeloggten Bereich nach Eröffnung auch zur Überwachung der Geldanlage genutzt werden. So werden dem Anlager eventuelle offene Zahlungen in Form von fälligen Geboten, sowie noch nicht fällige Gebote und bereits gezahlte Beträge angezeigt. Auch gibt es die Möglichkeit, sich die Rückflüsse der letzten Monate grafisch darstellen zu lassen und diese nach Kreditprojekt aufzuschlüsseln.

Ein Anlagekonto eröffnen

auxmoney Anlagekonto

Um das Anlagekonto zu eröffnen, müssen Anleger sich zunächst bei auxmoney registrieren und einloggen. Im Anlegercockpit, der Startseite nach Login, wird dann „Anlagekonto eröffnen“ im Menüpunkt „Anlagekonto“ ausgewählt. Nachdem der Antrag am Bildschirm ausgefüllt wurde, wird dieser ausgedruckt, unterzeichnet und zusammen mit einem PostIdent-Coupon an die FinTech Group Bank AG gesendet. Der PostIdent-Coupon wird automatisch mit dem Antrag ausgedruckt und dient der Sicherheit in Form einer Legitimierung des Anlegers.
Im Anschluss wird das Konto durch die FinTech Group Bank AG eröffnet. Die persönlichen Kontodaten werden dem Anleger zugesendet, sodass er einen beliebigen Betrag auf das Konto überweisen, es verwalten und damit Geld in P2P-Kredite auf auxmoney investieren kann. Für das Konto fallen keine Führungsgebühren an. Auch die Überweisung erfolgt kostenfrei.

Warum ist das Anlagekonto verpflichtend?

Durch das Anlagekonto haben Anleger bei auxmoney einen viel besseren Überblick darüber, wie viel Geld sie investieren. Auch können sie nur so viel Geld anlegen, wie auf dem Konto vorhanden ist – so ist es unmöglich, mehr Geld zu investieren, als geplant. Zudem kann auxmoney durch das Konto Geld, welches angelegt wurde, reservieren – ohne es wirklich vom Konto abzuheben. Wird ein unterstützter Kredit nicht ausgezahlt, steht das Geld sofort wieder auf dem Anlagekonto zur Verfügung und der Anleger kann es weiter nutzen. Das Konto sorgt somit für Sicherheit und Schnelligkeit, welche nicht nur dem Anleger, sondern auch dem Kreditnehmer zugute kommt.