Portfolio Builder

Der Portfolio Builder soll Anlegern eine diversifizierte Anlage in verschiedene Kreditprojekte von auxmoney erleichtern. Anleger können hierzu eine Anlagestrategie für ihren Portfolio Builder wählen. Dieser investiert dann automatisch in Projekte, die zur Strategie passen. Er wird über das Anlegercockpit bzw. den eingeloggten Bereich gestartet. Ein laufender Portfolio Builder kann weiterhin auch durch manuelle Investitionen ergänzt werden. Für die Nutzung der automatischen Investition ist eine Anlagekonto erforderlich. Investiert der Portfolio Builder einen Betrag in ein Projekt, wird das Geld auf dem Konto reserviert. Kommt ein Kredit nicht zustande, ist das Geld wieder für den Anleger verfügbar und wird nicht abgebucht. Die Geldanlage in X-Projekte, also Projekte der niedrigsten Bonitätsklasse, erfolgt nicht durch Portfolio Builder, sondern nur manuell durch den Anleger.

Einstellung

Der Start eines Portfolio Builders kann jederzeit über den eingeloggten Bereich erfolgen. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Portfolio Builder parallel laufen zu lassen. Vor dem Start der automatischen Geldanlage wird zunächst der gewünschte Anlagebetrag angegeben. Das bereitgestellte Geld wird nach und nach in passende Projekte investiert. Je nach Anlagestrategie kann nun entweder der Standard Portfolio Builder gewählt, oder ein individueller gestartet werden.

Standard-Einstellung

Portfolio Builder dieser Einstellung investieren ausschließlich in die neusten Kreditprojekte AA bis E. Hierbei sind weder Laufzeit noch Score des jeweiligen Kreditprojekts entscheidend für die Anlage.

Individueller Portfolio Builder

Der Portfolio Builder kann auch individuell eingestellt werden. Der Anleger kann hierbei zwischen fünf verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten wählen. Diese sind schrittweise eher rendite- oder sicherheitsorientiert. Wird beispielsweise ein hohes Maß an Sicherheit gewünscht, investiert der Portfolio Builder ausschließlich in Projekte höherer Bonitätsklassen. Für jede Art der Einstellung werden das spätere Portfolio, der jeweilige durchschnittliche Nominalzins, die angestrebte Rendite und auch eine erwartete Verlustquote angezeigt. Auch kann der Anleger entscheiden, welche Laufzeit die finanzierten Kredite maximal haben dürfen.

Sinn des Portfolio Builders

In erster Linie soll der Portfolio Builder Anlegern Zeit sparen und das Investment erleichtern, da er die manuelle Prüfung einzelner Kreditprojekte erübrigt. Zudem sind viele als interessant empfundene Kreditprojekte häufig so schnell durch andere Portfolio Builder finanziert, dass kaum eine Chance zur manuellen Investition besteht. Sollte der Anleger sich trotzdem dazu entscheiden, hin und wieder manuell in Projekte zu investieren, so investiert der Investitionsassistent nicht erneut in das gleiche Projekt.

Vor allem soll der Portfolio Builder für die Diversifikation der Geldanlage sorgen. Durch die Investition in verschiedene Bonitätsklassen wird nicht nur eine höhere Rendite angestrebt, sondern auch Risikostreuung betrieben. Da nur kleine Beträge investiert werden, kann ein eventueller Ausfall so leichter ausgeglichen werden.