Peer-to-Peer-Kredit (P2P-Kredit)

Bei einem Peer-to-Peer-Kredit (kurz: P2P-Kredit) handelt es sich um ein Darlehen, welches von privaten Geldgebern an private Kreditnehmer vergeben wird. Die Vergabe erfolgt also direkt zwischen den Privatpersonen (engl. peer) und nicht durch vermittelnde Kreditinstitute (Banken).

Allgemeines

Peer-to-Peer-Kredite werden vor allem über Plattformen im Internet ermöglicht. Seit 2007 können Privatpersonen durch die Plattform von auxmoney Geld leihen und Geld anlegen. Auf solchen Kreditmarktplätzen können Kreditnehmer nach privaten Investoren suchen, welche ihren Kredit finanzieren. Umgekehrt stellen sie für interessierte Anleger eine neue Art der Geldanlage dar.

Peer-to-Peer Modelle

In den letzten Jahren haben sich immer weitere Formen von P2P-Krediten entwickelt, welche von unterschiedlichen Plattformen angeboten werden. Das sogenannte Marktplatz-Modell (auch: Peer-to-Peer-Lending) stellt die häufigste Kreditform dar. Hierbei erstellen Privatpersonen mit Kreditwunsch ein Projekt, nachdem sie von der gewählten Plattform freigegeben wurden. In der Regel wird vor der Freigabe die Bonität des Kreditnehmers überprüft und sein Projekt mit einem der Bonität entsprechenden Zinssatz ausgestattet. Der Kredit wird potentiellen Investoren dann auf einem Marktplatz vorgestellt, wobei die Geldgeber selbst entscheiden, welchen Kredit sie zur Finanzierung bringen möchten. Meist investieren Anleger nur einen kleinen Betrag pro Kreditprojekt, sodass ein Darlehen durch eine Vielzahl von Geldgebern zustande kommt.
Das weniger bekannte Family & Friends-Modell dient eher dazu, Kreditnehmern und privaten Geldgebern, die sich schon kennen, bei der Kreditabwicklung zu helfen und in Bezug auf Formalitäten zu unterstützen.
Auf den meisten Plattformen entscheiden Kreditnehmer selbst über den Verwendungszweck von ihrem Kredit. Auch die Laufzeit ist in der Regel relativ flexibel und beträgt bis zu 84 Monate. Die maximale Höhe des Kreditbetrags legen die Plattformen individuell fest. Obwohl das geliehene Geld von privaten Anlegern stammt, darf die P2P-Plattform selbst nicht die Kreditabwicklung übernehmen. In allen Modellen läuft die Kreditabwicklung, wie durch das KWG geregelt, über eine Bank. Für die Abwicklung der auxmoney Kredite ist die SWK-Bank zuständig.

Hintergrund

P2P-Kredite sollen Kreditnehmer hauptsächlich von ihrer Abhängigkeit von Banken befreien. Die P2P-Anbieter bauen die Vergabe der Kredite zusätzlich auch auf das Gefühl der Verantwortung, welches Kreditnehmer gegenüber der privaten Geldgeber empfinden und welches somit die Rückzahlungsquote verbessern soll. Trotzdem werden in aller Regel auch Kreditnehmer von P2P-Anbietern auf ihre Bonität überprüft, bevor ihre Kredite zur Finanzierung freigegeben werden.

Vermitteltes Kredit-Volumen

Weltweit werden Kredite durch das Peer-to-Peer-Lending vergeben und ermöglichen Privatpersonen das Geld leihen und Geld anlegen im Internet. Die größte Plattform stellt dabei die Lending Club aus den USA dar. In Europa belief sich das 2015 vermittelte P2P-Kredit-Volumen auf 2,1 Milliarden Euro. Marktführer in Deutschland ist auxmoney.